Bandinfo• back to All bands

SPECTRAL • english • deutsch

Gegründet 1995 von German „Teutonlord" Wollwert an Gesang/Gitarre und Meik „Destructor" Meiers" am Schlagzeug. Mit wechselnden Mannschaften veröffentlichte man zwischen 1999 und 2004 drei CDs in Eigenregie, von denen vor allem ´Barbaric Assault´ und ´Dawn Of Gods´ in der Presse sehr gute Resonanzen einheimsen konnten. 2007 nahm man, noch in Eigenregie, das Album ´Stormriders´ auf. Kurze Zeit später konnte man endlich den ersehnten Plattenvertrag bei CCP unterschreiben, die ´Stormriders´ im Herbst 2007 veröffentlichten. Die Kritiken hierzu waren fast durchweg glänzend (ROCK HARD, HEAVY, BLAST MAGAZIN, LEGACY, METAL AGE etc.) und zogen eine Menge Interviews und Stories nach sich.Auch an der Live Front war man 2008 mehr denn je präsent und spielte nahezu im gesamten Land. Hiervon motiviert, ging man an das Songwriting der neuen Platte, die schon sehr früh auf den endgeilen Titel ´EVIL IRON KINGDOM´ getauft wurde. Hierauf hat dem man den eingeschlagenen Weg der vergangenen Jahre konstant verfeinert und ausgebaut. Rohe Härte treffen auf coole Riffs, jede Menge Breaks und Tempowechsel gepaart mit einer angenehm kalten Grundstimmung. Größte Neuerung ist sicherlich Aggressor´s Wechsel vom Bass an die Gitarre, an der er sich bedeutend wohler fühlt. Bedingt dadurch können die eigenen Songs nun endlich auch mit einigen coolen Gitarren Solos veredelt werden, was ein schon lange gehegter Wunsch von SPECTRAL war. So erhalten einige Songs, wie z.B. ´Axecutioner´ eine thrashige Note, was eine angenehme und schon lange angestrebte Abrundung des eigenen Soundbildes zur Folge hatte. Im Ganzen bewegt man sich aber nach wie vor in der Schnittmenge aus Black Metal, Viking/Pagan Metal sowie traditionellem Metal, mit dem man sich nach wie vor voll identifizieren kann.

 

 

Latest album:

Gateway to death

Gestärkt durch die mittlerweile stabile Besetzung und die gesammelten Erfahrungen als Live Act entstanden über einen Zeitraum von fast zwei Jahren die Stücke von ´Gateway To Death´, welche die bisherigen Trademarks der Band (rasante Riffs, doppelstimmige Leads und geschickt eingestreute Tempo- und Rhythmuswechsel) bündeln und so gut wie nie zuvor auf den Punkt bringen. Vor allem auch Sänger Marco ´Vidar´ Ewertz hat auf ´Gateway To Death´ die bisher beste Gesangsleistung seiner Karriere abgeliefert und singt nun wesentlich abwechslungsreicher als bisher und verleiht den neuen Stücken dadurch nochmals mehr Tiefe und einen höheren Wiedererkennungswert. Im ganzen ist das neue Album in sich geschlossener, homogener und hörbar gereifter, allerdings ohne Einbußen bei Aggressivität und Raserei in Kauf zu nehmen. Es regiert nach wie vor die grobe Keule, die allerdings wesentlich zielgenauer zuschlägt. Aufgenommen wurde ´Gateway To Death´, wie jede SPECTRAL Veröffentlichung seit ´Barbaric Assault´, in den Siegburger Gernhart Studios (u.a. DESTRUCTION, PERZONAL WAR) unter der Aufsicht von Martin Buchwalter, der der Scheibe einen zeitgemäßen, aber dennoch "echten" Sound verpasst hat.

 

 

Also available:

 

Stormriders

CCP 100276-2
Bestellnr: 5249

» Order now

Evil Iron Kingdom

CCP 100285-2
Bestellnr: 5746

» Order now