Bandinfo• back to All bands

STRYDEGOR • english • deutsch

STRYDEGOR sind eine recht junge Truppe aus dem Süd-Westen Mecklenburg-Vorpommerns in Norddeutschland. Im Jahre 2005 gründeten Florian Kunde (gui./voc.), Sven Martinek (drums), Slava Giebel (gui.) und David Schenk (bass) die Metal-Band „The Alphes". Anfangs versuchte jeder der Band seine musikalischen Einflüsse in die Musik mit einfließen zu lassen. Was daraus folgte war ein Mix aus verschiedenen Metalstilen. Im Herbst 2006 verließ dann David Schenk aus persönlichen Gründen die Band und man fand Ersatz in Clemens Thieke, der von nun den 4-Saiter spielt. Da man sich mit dem alten Namen ab einem späterem Zeitpunkt nicht mehr identifizieren konnte, entschied man sich im Herbst 2007 für einen Namenswechsel zu STRYDEGOR und fand im Viking Metal die gemeinsame Musikrichtung. Im März 2008 veröffentlichten die vier Hagenower ihr erstes Demo-Album mit dem Titel „Legends of Midgard" und die Band erhielt erste Reviews und Pressestimmen. Im Herbst 2008 folgte ihre Demo-EP „Midwinter's Eve", welche eine deutliche Verbesserung und Weiterentwicklung zum Vorgänger aufweisen konnte. Durch die positiven Resonanzen die der Band zugespielt wurden, sahen sich STRYDEGOR in Ihrem Willen befestigt, weiter an Ihrem Erfolg zu arbeiten, was sie auch auf vielen Konzerten bewiesen. Daraufhin wurde das österreichische Plattenlabel CCP-Records auf sie aufmerksam und nach reichlichen Überlegungen unterschrieb man im selben Jahre einen Vertrag. Nun folgt ihr erstes offizielles Album mit dem Titel „Back on ancient traces". Wie der Titel erkennen lässt wollen STRYDEGOR mit diesem Album den Hörer auf eine Reise auf den Spuren der Ahnen schicken. Die Texte handeln hauptsächlich von Sagen der nordischen Mythologie, beschreiben das Leben der Wikinger und natürlich die Verbundenheit mit der Natur. Treibende Double-Bass und schnelle Gitarrenläufe wechseln mit nahezu balladesken Gitarrenmelodien. Die Musik verbreitet eine epische, mystische Atmosphäre. Das ganze vermischt mit druckvollem Gesang, die von tiefem Growlings bis zu keifenden Screams reichen.

 

 

Back On Ancient Traces

Großartiger Viking Metal für fans von Amon Amarth, Ensiferum!Tracklist:


STRYDEGOR sind eine recht junge Truppe aus dem Süd-Westen Mecklenburg-Vorpommerns in Norddeutschland. Im Jahre 2005 gründeten Florian Kunde (gui./voc.), Sven Martinek (drums), Slava Giebel (gui.) und David Schenk (bass) die Metal-Band „The Alphes“. Anfangs versuchte jeder der Band seine musikalischen Einflüsse in die Musik mit einfließen zu lassen. Was daraus folgte war ein Mix aus verschiedenen Metalstilen. Im Herbst 2006 verließ dann David Schenk aus persönlichen Gründen die Band und man fand Ersatz in Clemens Thieke, der von nun den 4-Saiter spielt. Da man sich mit dem alten Namen ab einem späterem Zeitpunkt nicht mehr identifizieren konnte, entschied man sich im Herbst 2007 für einen Namenswechsel zu STRYDEGOR und fand im Viking Metal die gemeinsame Musikrichtung.
Im März 2008 veröffentlichten die vier Hagenower ihr erstes Demo-Album mit dem Titel „Legends of Midgard“ und die Band erhielt erste Reviews und Pressestimmen. Im Herbst 2008 folgte ihre Demo-EP „Midwinter's Eve“, welche eine deutliche Verbesserung und Weiterentwicklung zum Vorgänger aufweisen konnte. Durch die positiven Resonanzen die der Band zugespielt wurden, sahen sich STRYDEGOR in Ihrem Willen befestigt, weiter an Ihrem Erfolg zu arbeiten, was sie auch auf vielen Konzerten bewiesen. Daraufhin wurde das österreichische Plattenlabel CCP-Records auf sie aufmerksam und nach reichlichen Überlegungen unterschrieb man im selben Jahre einen Vertrag.
Nun folgt ihr erstes offizielles Album mit dem Titel „Back on ancient traces“. Wie der Titel erkennen lässt wollen STRYDEGOR mit diesem Album den Hörer auf eine Reise auf den Spuren der Ahnen schicken. Die Texte handeln hauptsächlich von Sagen der nordischen Mythologie, beschreiben das Leben der Wikinger und natürlich die Verbundenheit mit der Natur.
Treibende Double-Bass und schnelle Gitarrenläufe wechseln mit nahezu balladesken Gitarrenmelodien. Die Musik verbreitet eine epische, mystische Atmosphäre. Das ganze vermischt mit druckvollem Gesang, die von tiefem Growlings bis zu keifenden Screams reichen.

01 Dead Man's Shore 6:11
02 Night the Vikings arrive 3:26
03 Wild Hunt Through Twelve Nights 4:12
04 Ragnarok 5:44
05 Oden's Wrath 3:46
06 Ravens over Midgard 4:16
07 Baldur's Dreams 5:02
08 The Way to Valhall 4:11
09 Tears in the Storm 4:53

 

 

Also available:

 

In the Shadow of Remembrance

CCP 100292-2
Bestellnr: 5678

» Order now